Hans Hagdorn - Zur Person
 

Dr. h.c Hans Hagdorn

Jahrgang 1949, geboren und auf-
gewachsen in Schwäbisch Hall.
Sammelt seit der Schulzeit Fos-
silien aus Muschelkalk und Keuper.
Studium der Germanistik und Geo-
graphie für das Lehrfach. Seit 1975
als Lehrer für Deutsch und Wirt-
schaftsgeographie an der Kauf-
männischen Schule Künzelsau.
Lebt seit 1984 in Ingelfingen.
Zahlreiche wissenschaftliche und
allgemein verständliche Veröffent-
lichungen zu Geologie und Palä-
ontologie der germanischen Trias
und über fossile Stachelhäuter der
Triasschichten aus aller Welt.
Gestaltung von geologischen
Lehrpfaden, besonders des
Muschelkalkmuseums Ingelfingen.
Mitinitiator der Friedrich von
Alberti-Stiftung der Hohenloher
Muschelkalkwerke. Ehrendoktor-
würde der Universität Tübingen
1988, Zittel-Medaille der Paläon-
tologischen Gesellschaft 1995,
Strimple Award der Paleonto-
logical Society 1997, Ehren-
mitglied der Paläontologischen
Gesellschaft seit 2002.